News Detail


Nicole Bullo

Montag, 04. November 2019 16:49

Von: Daniel Monnin

Frauen-Nati testet in Russland

Das Schweizer Frauen-Nationalmannschaft spielt diese Woche am Fünf-Länder-Turnier im russischen Dmitrow gegen Tschechien, Finnland, Gastgeber Russland und Deutschland. Nationalcoach Colin Muller hat für das zweite Turnier im Rahmen der Euro Hockey Tour ein junges Team aufgeboten.

Auf die Schweizer Frauen-Nati wartet in Dmitrow ein anspruchsvolles Programm: Innert fünf Tagen werden die Schweizerinnen von Mittwoch bis Sonntag vier Spiele bestreiten. Gegen zwei der vier Team - Finnland und Russland – werden die Schweizerinnen auch an der WM 2020 in Kanada in der oberen Vorrunden-Gruppe treffen. Tschechien und Deutschland sind zwei mögliche WM-Viertelfinal-Gegner.

Aus verschiedenen Gründen (Beruf, Schule, Engagement in Übersee oder Verletzungen) stehen Headcoach Colin Muller eine ganze Reihe von WM-Kandidatinnen und Stammspielerinnen (Alina Müller, Phoebe Staenz, Sabrina Zollinger, Nicole Vallario, Stefanie Wetli oder Kaleigh Quennec) nicht zur Verfügung. Muller sieht darin auch eine Chance für Spielerinnen aus dem aktuellen U18-Kader, die erneut ein Aufgebot erhalten haben. Mit Lara Christen (2002), Julina Gianola (2002), Emma Ingold (2002), Sinja Leemann (2002) und Laura Zimmermann (2003) sind nicht weniger als fünf Spielerinnen aus dem aktuellen U18-Kader mit dabei.

Lehmann neu im Staff – Bullo wird Rekord-Nationalspielerin

Erstmals aufgeboten wurde die 21jährige Lugano-Verteidigerin Nicla Gianettoni. Die ehemalige U18-Nationalspielerin verdiente sich ihre erste Nomination mit guten Leistungen in der laufenden Meisterschaft. Nach längerem Unterbruch auch wieder aufgeboten wurde die 25jährige Reinach-Verteidigerin Nadine Hofstetter, nachdem sie im August-Aufgebot auf Pikett gesetzt war. Neu im Staff des Nationalteams ist die bisherige Rekord-Internationale Kathrin Lehmann. Sie wird neu als Assistentin neben Muller und Melanie Häfliger wirken und ihre reichhaltige Erfahrung ins Team einbringen. Als Rekord-Nationalspielerin mit 242 Einsätzen wird die 39jährige allerdings in Russland von der 32jährigen Lugano-Verteidigerin Nicole Bullo abgelöst werden. Bullo kam bisher ebenfalls auf 242 Nati-Einsätze.

Das Aufgebot

Tor: Andrea Brändli (97, Ohio State University/USA), Saskia Maurer (2001, Bomo Thun/Dragon Thun).

Verteidigung: Nicole Bullo (87, Ladies Lugano), Lara Christen (2002, ZSC Lions/Langenthal), Sarah Forster (93, Brynäs/SWE), Nicla Gianettoni (98, Ladies Lugano), Julina Gianola (2002, Weinfelden/Davos), Janine Hauser (2001, ZSC Lions/GCK Lions), Nadine Hofstetter (94, Reinach), Shannon Sigrist (99, Weinfelden).

Sturm: Rahel Enzler (2000, Reinach), Emma Ingold (2002, Neuchâtel Hockey Academy/Lyss), Sinja Leemann (2002, Weinfelden/Rapperswil-Jona Lakers), Lena Marie Lutz (2001, Reinach), Anna Neuenschwander (2001, Linköping HC/SWE), Evelina Raselli (92, Reinach), Lisa Rüedi (2000, ZSC Lions), Dominique Rüegg (96, ZSC Lions), Noemi Ryhner (2000, Reinach), Lara Stalder (94, Brynäs/SWE), Sandra Thalmann (92, Reinach), Laura Zimmermann (2003, Bomo Thun/Dragon Thun).

Das Programm

Mittwoch, 6. November 2019, 15.00 Uhr: Tschechien – Schweiz. Freitag, 8. November 2019, 15.00 Uhr: Schweiz – Finnland. Samstag, 9. November 2019, 19 Uhr: Schweiz – Russland. Sonntag, 10. November 2019, 15.00 Uhr: Deutschland – Schweiz.