News Detail

Donnerstag, 05. Dezember 2019 00:31

 

Brynäs IF siegt in extremis

Evelina Rasellis Debut in der schwedischen SDHL ging über die volle Distanz. Brynäs IF siegt mit 6:5 nach Penaltyschiessen. Dabei wusste Landsfrau Lara Stalder mit einem (weiteren) Exploit und 4 Punkten zu überzeugen. Sarah Forster mit einem Treffer und Evelina Raselli mit ihrem ersten Assist beteiligten sich ebenfalls massgeblich am Sieg.

Nein, gerade einen Traumstart legte die neue Verstärkung von Brynäs gefühlt nicht hin. In der 9. Minute musste Evelina Raselli, welche in Brynäs' erster Linie stand, auf die Strafbank. Prompt erzielte Leksand bereits das 2:0 für die Gastgeberinnen.

Doch Rasellis Landsfrau Lara Stalder meldete sich zur Stelle und schlug zurück. Zuerst in der 17. Minute mit dem Anschlusstreffer und schliesslich 5 Sekunden vor Schluss des zweiten Abschnitts mit dem Ausgleich im Powerplay.

Zu Beginn des dritten Drittels lief es auf ein veritables Debakel hinaus, als Leksand in nur 3,5 Minuten gleich drei Treffer nachlegte und sich plötzlich auf der vermeintlichen Siegerstrasse befand. Doch Brynäs setzte früh alles auf eine Karte und zog die Torhüterin bereit ins der 53. (!) Minute. Sarah Forster, Dritte im Bunde der Eisgenossinnen in Gävle, dankte es mit dem 2. Treffer der Saison zum 3:5. Lara Stalder hatte vorbereitet. In der 58. nahm das Drama eine weitere Wendung als sich Evelina Raselli den ersten Punkt ihrer Auslandskarriere notieren liess. Sie bereitete im Powerplay den Anschlusstreffer vor, bevor es ihr Lara Stalder noch einmal nachmachte. Sie legte 31. Sekunden vor Schluss für Michela Cavas Ausgleichstreffer auf. Goalie Ellen Jonsson verbrachte 7 Minuten auf der Bank, alle drei Treffer fielen ohne ihre Präsenz auf dem Eis.

Entschieden wurde das Spiel erst im Penaltyschiessen. Dort erwies sich Brynäs als nervenstärker, verwandelte 3 der 4 notwendigen Versuche ehe die Partie ihren Sieger gefunden hatte.

Evelina Raselli kam, sah und siegte. Von ihr und ihren beiden Teamkolleginnen Lara Stalder und Sarah Forster gibt es nächste Woche mehr zu sehen. In Füssen mit dem Nationalteam. Übrigens die einzige Möglichkeit in dieser Saison, das Trio noch einmal aus der Nähe zu beobachten. Ausser man fliegt nach Schweden.

Die Statistik zum Spiel gibt es hier: Link.

Die besten Bilder zum Sieg Brynäs folgen ab ca. Morgen auf dem Kanal der SDHL: Link