News Detail

Sonntag, 26. Januar 2020 18:30

Von: Daniel Monnin

SWHC: ZSC Lions holen dritten Cupsieg in Folge

Der neue und alte Cupsieger im Schweizer Frauen-Eishockey heisst ZSC Lions: Die Zürcherinnen holten sich den dritten Cupsieg in Folge in Langenthal mit einem 1:0-Sieg gegen Meister Lugano und einem 5:2-Sieg im Final gegen Reinach. Bronze ging an Lugano.

Der erneute Cupsieg der ZSC Lions, der vierte seit Wiedereinführung des Swiss Women’s Hockey Cup im neuen Format 2014/2015, ist verdient. Sowohl im Halbfinal gegen Lugano als auch im Final gegen Reinach waren die Zürcherinnen, die mit drei kompletten Blöcken antreten konnten, das dominierende Team. Finalgegner Reinach verwandelte einen 0:1-Rückstand am Ende des ersten und zu Beginn des zweiten Drittel innert 53 Sekunden in einen Vorsprung, doch spätestens nach Lisa Rüedis Ausgleich und Dominique Rüeggs Powerplaytreffer zur erneuten Zürcher Führung bei Spielmitte machte sich die Breite im Zürcher Kader bemerkbar und Reinach verpasste es, während einer Strafen-Triplette zu Beginn des Schlussdrittels, das Spiel noch einmal spannend zu machen. Immerhin: Für die Oberwynentalerinnen, die im Halbfinal gegen Bomo Thun Topskorerin Rahel Enzler aufgrund einer Verletzung verloren, war es die erste Cupmedaille in der neuen SWHC-Geschichte.

Meister Lugano raffte sich nach der Halbfinal-Niederlage gegen die ZSC Lions im Bronzespiel noch einmal auf, musste aber gegen das aufsässige Bomo Thun in die «doppelte Verlängerung» und sicherte sich die Medaille erst im Penaltyschiessen. Nach einer goldenen (2017) und einer silbernen (2019) komplettierten die Ladies Lugano damit ihren Cupmedaillen-Satz.