News Detail


Alina Müller

Donnerstag, 20. Februar 2020 22:06

 

Alina Müller wiederholt Nomination

Alina Müller spielt nun die zweite Saison bei Northeastern. Und ist zum zweiten Mal in der Top Ten der Finalistinnen um den Patty Kazmaier Award. Dem "Oscar" für die beste Collegehockeyspielerin in der NCAA Div. I der laufenden Saison.

Der Preis geht auf 1998 zurück wo er erstmals vergeben wurde. Gewonnen wurde er seitdem ausschliesslich von nordamerikanischen Studentinnen. In den Top 3, welche am Award-Abend auch im Saal geladen sind waren auch schon drei Schweizerinnen. 2006 Riitta Schäublin, einst Goalie beim SC Reinach und danach bei Minnesota Duluth, 2012 Florence Schelling (Northeastern) und 2017 schliesslich Lara Stalder, ebenfalls Minnesota Duluth. Die drei Top 3-Nominationen sind übrigens Rekord für eine Naiton ausserhalb der USA und Kanada. Finnland (mit Nora Räty) war zweimal, Schweden mit Kim Martin einmal in den Top 3 vertreten. Weitere Nationen trugen sich noch keine in den Top 3 ein. Nicht schlecht für die kleine Schweiz ;).

Alina Müller ist die erste Schweizerin, welche es zwei Mal in die Top Ten schafft. 2019 schaffte sie es nicht in die Top 3. Reicht es dieses Mal? Zu gönnen wäre es Alina allemal, findet doch die Verleihung in Boston, ihrem Studienort statt. Ebenso wie das Finalturnier um den Collegetitel, die Frozen Four (20. - 22.3.2020).

Alles zur Newsmeldung: Link.