News Detail

Donnerstag, 12. März 2020 05:50

 

SDHL: Lulea verliert 1. Finalspiel knapp

Im ersten Finalspiel der SDHL gewinnt HV71 auch danke eines Doppelschlags in der 16. Minute mit 3:2 und nimmt den Vorteil mit in die Heimspiele.

Die amtierenden Meisterinnen aus Lulea dominierten das 1. Drittel vor knapp 1'800 Zuschauenden. Doch Qualisieger HV71 ging mit einem 2:0 in die Pause. Grund dafür war ein Doppelschlag in der 16. Minute durch Hanna Olsson und Anna Borgqvist.

Nieminens Anschlusstreffer im Powerplay Mitte des Spiels konterte Kaitlyn Tougas in der 54. Minute mit einem Shorthander. Emma Nordins neuerlicher Anschlusstreffer in der 57. Minute kam zu spät um HV71 noch umzustossen. Diese nehmen nun den Vorteil mit in ihre Heimspiele von morgen Freitag und am Sonntag. Sollte dann die Serie noch weitergehen, so folgt nochmals ein Spiel in Lulea... 

Phoebe Staenz kam bei Lulea in der 2. Linie zum Einsatz und verbuchte 3 Schüsse auf's Tor.

Spielstatistik: Link.